Final Four

Gestern war ich mit Katja in der Color Line Arena beim Final Four Pokalfinale der Handballer. Katja hat mich Kraft ihres Amtes als NDR-Praktikantin reingeschleust. Und dann durften wir genau auf Höhe der Mittellinie sitzen, ca. 5 m vom Spielfeld entfernt. Richtig lecker, die Plätze. Und dann die Spiele. Im ersten Halbfinale schlägt die SG Krnau/Östringen den HSV mit 29:28. Es war ein schon überraschendes Ergebnis, da ich den HSV in eigener Halle als Favoriten gesehen habe. Aber so ist das schon okay. Vor allem den immerhin 2000 Fans von Kronau dürfte es gefallen haben.

Das zweite Halbfinale bestritten dann der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt. Ein Nordderby, das Aufeinandertreffen der beiden besten deutschen Mannschaften der letzten Jahre und ein erster Vorgeschmack auf das Finale der Champions League, wo beide Mannschaften auch gegeneinander spielen. Kiel überrannte zu Beginn des Spiels die Flensburger regelrecht. Nach 15 Minuten stand es 12:6. Zur Halbzeit stand es dann 19:12 für Kiel. Doch nach der Halbzeit brannten die Flensburger und holten Tor um Tor auf. Am Ende konnte der THW sich aber dennoch mit 33:32 durchstzen. Fast wären wir noch in die benachbarte AOL-Arena gewatschelt, um uns dort die NFL Europe mit den Hamburg Sea Devils anzuschauen. Aber das haben wir dann doch gelassen. Aber es war auch so schön. Dank, Schatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s