Live Earth

So, Schatzi und ich schauen gerade Live Earth. Wir hatten kurz überlegt, nach Hamburg zu fahren, aber die Eintrittspreise fand ich dann doch ein bißchen happig. Dafür, dass die Stars gerade einmal 15-20 Minuten spielen und dann in Hamburg auch keine wirklichen Knaller dabei waren. Aber hey, Yusuf Islam war da. Woohoo! *Schnarch* Hier noch ein paar random thoughts:

  • Die Jungs von Genesis sehen echt schon ein bißchen arg alt aus. Früher war ich ja mal großer Fan von uns Phil, aber ich bekomme schon langsam Mitleid mit dem alten Schrumpelgnom. Aber ins neue Wembley-Stadion möchte ich schon mal gerne.
  • Madonna sieht erschreckend jung aus. Was ist da los? Macht die das echt nur mit Sport? Und wieviel Aufwand muss man betreiben, um mit 50 noch so auszusehen? Und bei „La Isla Bonita“ hatte sie dann so zwei Straßenmusikanten dabei, die ganz offensichtlich wieder in ihren Käfig gehören.
  • Man muss die Ansagen eines Pharell Williams nicht ins Deutsche übersetzen. Das genügt vielleicht der Journalistenpflicht, die man bei N24 mit Sicherheit hochhält, aber ist im Endeffekt nur peinlich. Vor allem kann man sich die Mühe machen, auch mal das ganze „Motherfucker“ und „Niggas“ mit zu übersetzen. Wenn schon, denn schon.
  • Alicia Keys brauch mal jemanden, der ihr sagt, dass ihr das pinkfarbene Stretchkleid nicht passt, zumal sie da voll die fetten Beine drin hat, aus der Kategorie „Kartoffelstampfer“.
  • Schön auch, dass sich in den Pausen irgendeine nutzlose „Society“-Expertin zu Wort melden darf, die uns aufklärt, dass das Konzert in Tokio ja nicht so der Bringer war, weil man viele Bands ja gar nicht kenne. Nee, die Japaner haben bestimmt auch brennend auf Juli und Silbermond gewartet. Pffff.

Vorher haben wir noch die Doku von Al Gore geschaut. Die war eigentlich ganz gut, aber man merkt schon, dass da arg auf die Tränendrüse gedrückt wird und teils auch ein bißchen versucht wird, Al Gore als mitfühlenden Menschen zu zeigen. Danach kam dann noch „Galileo Spezial – Deutschland in der Klimafalle“. Boah, war das nervig. Die ganze Zeit so ein hysterischer Unterton. Ich wollte schon vom Balkon springen, ist ja eh alles am Arsch. Brandenburg vertrocknet, der Rheingraben säuft ab und Niedersachsen geht in immer stärker werdenden Stürmen unter. Und dann noch die Interviews mit einem Experten, der auch die ganze Zeit Panik verbreitete. Zu den Tipps, wie wir unsere Knackärsche noch retten können, bin ich nicht mehr gekommen, war einfach nicht zu ertragen. So, ich tue was für die CO2-Bilanz und mache den Rechner aus.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Live Earth

  1. In das galileo Spezial haben wir gestern auch kurz reingeschaltet, aber ich fand das so furchtbar gemacht – das ging gar nicht.
    Irgendwann kam schonmal so ein Spezial über Unterwasservulkane und Tsunamis und so.
    Fast hätte ich mich mit meine Bademantelschnur suizidiert – ist doch eh alles füprn Arsch.
    Die von galileo habens echt drauf mit der panikmache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s