Verarscht

Also, letzten Freitag bin ich mit einem Arbeitskollegen in der Mittagspause in ein asiatisches Bistro, um ein bißchen das angepriesene Büffet abzuernten. Rein in den Laden und dann die Entscheidung zwischen großem und kleinem Teller. Kurzes Fragezeichen in meinem Gesicht, aber egal, nehmen wir den großen.

Dann ran ans Büffet und erstmal einen leichten Einstieg finden. Ein paar Frühlingsrollen, ein bißchen Reis und frittiertes Huhn. War okay. Kein wirklicher Brüller, aber immerhin wurde mir nicht sofort schlecht. Okay, dann nochmal ran an die Theke. Hatten auch fleißig die leeren Sachen aufgefüllt. Als ich mir gerade eine Runde Reis auf den Teller schmiss, kam auch gleich eine freundliche Bedienung an, um mich darauf hinzuweisen, dass man sich den Teller nur einmal voll machen durfte. Als ich mich auf das Büffet berief, bekam ich nur ein Lächeln und ungefähr achtmal den Hinweis: „Könne Teller nur einmal nehme!“. Astrein. Durfte ich wieder gehen, fünf Euro latzen und freute mich wenig später über richtigen Kohldampf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s