Ohne England fahren wir zur EM!!

Tja, seit gestern ist es offiziell: die englische Fußball-Nationalmannschaft ist scheiße. Im „Do or Die“-Spiel gegen die Kroaten hat man sich im eigenen Wembley-Stadion 2:3 schlagen lassen. Ich habe nur eine Zusammenfassung gesehen, aber mehr konnte ich auch nicht ertragen. Doch die nötigen Punkte für die Qualifikation haben die Engländer schon vorher liegen lassen. Wenn man zuhause nicht über ein 0:0 gegen Mazedonien hinauskommt oder auch in Russland eine 1:0 -Führung wieder aus der Hand gibt, dann sind das deutlich Zeichen dafür, dass England nicht die nötige Klasse hat, um an der EM-Endrunde teilzunehmen. Nun ergeben sich zwei Fragen: Was machen die Engländer jetzt? und Wen soll ich bloß unterstützen im nächsten Jahr?

Zu Frage eins: Ich hoffe die Engländer ziehen einen „Klinsmann“ ab. Das heißt, sie installieren einen Trainer, der willens ist, die alten Strukturen aufzubrechen und eine Vision für einen neuen Fußball hat. Ich glaube eigentlich nicht, dass die Engländer schlechtere Spieler als die Deutschen haben, nur haben die Deutschen unter Klinsmann/Löw eine Spielphilosophie entwickelt und verinnerlicht, die aus jedem das Optimum herausholt und die (bis zu einem gewissen Punkt) auch den Ausfall von Spielern kompensieren kann. Das System steht im Vordergrund: schnelles, direktes Spiel bei dem alle Spieler in Bewegung sind und der Ball möglichst flach gespielt wird. In England scheint der Fußball einfach in einer anderen Zeit stehengeblieben zu sein. Schon nach kurzer Zeit versucht man den Ball hoch und lang zu spielen. Sehr schön. Mag ja sein, dass man damit den Fußball in seinen Anfängen dominieren konnte, aber heute ist das nicht mehr zu gebrauchen. Auch sollte der neue Übungsleiter sich nicht um große Namen kümmern und einfach Beckham absägen und die unglückliche Mittelfeldpaarung Gerrard/Lampard zugunsten eines funktionierenden Mittelfelds opfern. Man darf gespannt sein, was da kommt.

So, kommen wir zur zweiten Frage. Wen soll ich also nun unterstützen? Ich glaube, ich bin für die Ösis. Der wahrscheinlich schlechteste Ausrichter eines großen Turniers aller Zeiten kann jeden Fan gebrauchen. Hätte man die EM nicht in das Land von Mozart und Hitler, äh, äh, Andi Herzog vergeben, würden die sich auch in 50 Jahren nicht für ein großes Turnier qualifizieren können. Laut Fifa-Weltrangliste steht Österreich hinter Simbabwe, Katar, Benin und anderen Fußballgroßmächten auf Platz 88. Immerhin noch vor den Chinesen und Guayana. Respekt maximum! Leider gibt es ja einige Querköpfe da unten, die ihr Land am liebsten zum Rücktritt von der EM bewegen wollen. So nicht, meine Damen und Herren. Da müssen wir jetzt durch. Werde mir dann jetzt mal den Text der österreichischen Nationalhymne besorgen, man will da ja auch mitsingen können.

Und hier noch ein kleiner Partytipp fürs Wochenende. Die Schotten setzen wieder Maßstäbe und führen das Urinal-Surfen ein. Woohoo!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ohne England fahren wir zur EM!!

  1. ; Just to let you know that I got a book mark to your web-site from Themelis Cuiper’s SocialGarden Business studies about social media marketing & sea – you must be doing a good job as he provides an address to you!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s