Schatz, wir haben Scheiße an der Wand.

Das ganze letzte Wochenende haben wir damit zugebracht, die neue Wohnung zu streichen. Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer sowie Küche, Bad und Flur. Das Wohnzimmer strahlt jetzt in einem dezenten Hellorange. Im Schlafzimmer hatten wir uns entschieden, eine Wand in einem hellen Beige zu streichen. Die Kollegen im Baumarkt nannten das ganz fluffig „Birke“. Okay, ich die Rolle in den Eimer mit Farbe getunkt und dann die Wand angemalt. Ja, es war dann weniger ein helles Beige als ein kräftiges Hellbraun. Sah ein bißchen aus, als hätte jemand seinen Sprühschiss an die Wand verteilt. Lecker. Später geht es in die neue Wohnung und wir hoffen, dass es durch das Trocknen richtig aufhellt. Ansonsten gucken wir jeden Tag auf eine Wand im Fäkal-Farbton.

Ansonsten muss ich hier noch ein Highlight präsentieren, auf das ich während der Arbeit gestoßen. Ein Thema, das in den letzten Jahren (völlig zu unrecht!) vernachlässigt wurde, wird nun wieder aus dem Dunkel des Vergessens hervorgeholt und der Öffentlichkeit präsentiert. Vielleicht auch mal im Gästebuch nachlesen, da gibt es noch einige interessante Denkansätze. Und hier ist es!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s