Call me Schnaufi

Gestern bin ich nach Lüneburg, um mit meinem Dozenten einen Gliederungsentwurf für die Magisterarbeit zu besprechen. Das Problem war, dass ich schön den geplanten Zug verpasst habe und dadurch mein Zeitplan durcheinander kam. Die Sprechstunde ging bis 16:00 Uhr, um 15:25 war ich in Lüneburg. Dann rein in den Bus. Der Bus ist um 15:45 an der Uni. Raus aus dem Bus, im Schnellschritt zum Gebäude. 15:49 bin ich im Gebäude und stürme die Treppen hoch. An dieser Stelle höre ich mich an wie ein Pottwal mitten im Asthma-Anfall. Ich falle quasi ins Büro des Dozenten. Er winkt mich rein und schiebt das Stück Kuchen von sich, welches er gerade ausgepackt hatte. Ich erkläre ihm (in schwerer Atemnot), warum ich so abgehetzt bin. Dann setze ich mich hin und hole meinen Entwurf raus und stelle ihm diesen vor und rede dabei wie Darth Vader mit Quietschgeräuschen. Ist aber auch nicht einfach, wenn man Schnupfen hat und versucht zu reden und gleichzeitig angestrengt zu atmen. Er findet alles prima und nach zehn Minuten bin ich fertig, habe wieder Atem geholt und kann gehen. Was für ein Auftritt. Er hat bestimmt die ganze Zeit gedacht, ich kollabier‘ da gleich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s