Mein Weg zu Sky Teil III

So, heute sind nun schon 35 Tage ins Land gezogen, seit ich Sky bestellt habe. Seit meinem letzten Post zu diesem Thema und der Mail, dass Sky gerade eine große Lieferung Receiver erhalten habe, ist dennoch ein bißchen was passiert.Zum einen habe ich eine von vier Ausgaben einer Fernsehzeitschrift erhalten. Nett von Sky, denn da kann ich mir jeden Tag anschauen, was ich alles gerade NICHT gucken kann.  Zum anderen ist die Prämie für die Freundschaftswerbung angekommen. Witzigerweise hieß es hier am Anfang, es würde 6-8 Wochen dauern bis zur Lieferung. Ging dann doch in etwas mehr als vier Wochen. Als ich hörte, dass die Prämie ihren Empfänger erreicht hatte, griff ich zum Hörer, um mal an der Hotline zu fragen, wie lange ich denn noch warten müsse. Nach einiger Zeit landete ich angeblich bei der Abteilung, die unter anderem für den Versand zuständig ist. Dort erklärte mir die freundliche Dame, dass meine Paket am 31.08. verschickt worden wäre und nach 3-5 Werktagen bei mit eintreffen wird. Das wäre dann heute oder nächsten Montag. Ich bin gespannt.

Bei oben genanntem Telefonat habe ich dann auch meine Kundennummer bekommen. Mit der wollte ich mich dann in das Sky-Kundencenter auf der Homepage einloggen. Nach Eingabe der Kundennummer wurde ich weitergeleitet auf eine Seite, wo ich meine Identität verifizieren sollte, damit ich mir anschließend eine Geheimzahl aussuchen konnte. Die Verifizierung bestand aus vier Fragen, u.a. Nachname und Adresse. Diese Fragen habe ich nach bestem Gewissen ausgefüllt, aber dreimal sagte mir die Eingabemaske, die Angaben seien fehlerhaft. Und nach dem dritten Fehlversuch erhielt ich dann noch die Nachricht, dass mein Zugang gesperrt sei und ich mich mit dem Sky-Kundenservice in Verbindung setzen solle. Habe ich dann per Mail gemacht. Als Antwort bekomme ich eine Standardmail, dass das Sky-Kundencenter online völlig überlaufen sei und es deshalb für viele Kunden nicht möglich sei, sich einzuloggen. Das war mal so gar nicht die Antwort auf meine Frage, aber lässt auch wieder tief blicken. Angeblich soll Sky für das Marketing zum Wechsel von Premiere auf Sky ca. 100 Millionen Euro löhnen, aber die sind nicht in der Lage, einen zweiten Server hinzustellen, um den „Ansturm“ von Kunden abzufangen? Das ist ja mal beruhigend.

Ein Gedanke zu “Mein Weg zu Sky Teil III

  1. Pingback: Mein Weg zu Sky Teil IV - Double Think

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s