Gewinne, Gewinne, Gewinne…

Gewinnspielseiten gibt es im Internet wie Sand am Meer. Die meisten davon sammeln einfach nur die Gewinnspiele, die auf anderen Seiten stattfinden oder bieten die Lösungen für das eine oder andere „anspruchsvolle“ Quiz feil. Kommen wir jetzt mal zu einem etwas anderen Ansatz. Bei Scupy geht auch um kostenlose Gewinnspiele, doch wird hier ein etwas anderer Weg verfolgt. Das Prinzip dahinter lässt sich auf die bekannte Formel von Online-Auktionshäusern runterbrechen: Verkäufer treffen auf Bieter, mit dem Unterschied, dass man die beiden Begriffe mit „Veranstalter“ und „Teilnehmer“ ersetzt.

Firmen und Organisationen bietet Scupy die Möglichkeit, einfach und ohne großen Aufwand ein Gewinnspiel ins Netz zu bringen. Die Abwicklung bleibt dabei in den Händen von Scupy, man muss also keine eigene Gewinnspielseite programmieren und muss auch nicht die eingehenden Lösungen sammeln und auswerten. So kann man schnell und einfach die Gewinne unter das wartende Volk bringen. Zudem trifft man auf Scupy auf eine Vielzahl von Teilnehmern, die sich dort registriert haben, um an Gewinnspielen teilzunehmen. Man erreicht so also eine höhere Aufmerksamkeit, bringt mehr Traffic auf die eigene Webseite (die selbstverständlich verlinkt wird) und kann auch neue Leser für den eigenen Newsletter gewinnen. Zudem bietet Scupy umfangreiche Statistiken, um den Erfolg der Gewinnspiele zu messen und auch die Möglichkeit, Werbebanner zu integrieren.

Auf der anderen Seite sind die Teilnehmer. Auch hier bietet Scupy einige Vorteile. Das geht los mit der einfachen Registrierung, die nur wenige Angaben benötigt. Scupy fällt jedenfalls nicht durch eine allzu große Datensammelleidenschaft auf. Nach der Registrierung kann man an allen zur Verfügung stehenden Gewinnspielen teilnehmen. Dazu reicht es, die vermeintliche richtige Antwort auszuwählen und abzuschicken. Danach kann man sich dann entspannt zurücklehnen und darauf warten, dass die Glücksfee einem hold ist. Wer will, kann sich für die Newsletter der veranstaltenden Firmen anmelden, aber dies ist völlig freiwillig und hat keinerlei Auswirkungen auf die Gewinnchancen. Eine feine Sache also.

Ich kann euch Scupy nur wärmstens ans Herz legen. Also, fix angemeldet und viel Spaß beim Gewinnen. 🙂

Advertisements

Studentenfutter? Knabberkrams? Mr. TrailMix

Seit ein paar Tagen ist Mr. TrailMix mit einem Online-Shop im Netz vertreten. Dahinter steckt Tobias, ein Blogger-Kollege, der einen Werder-Blog betreibt. Schon im Vorfeld habe ich ein wenig von den Vorbereitungen mitbekommen und als Mr. TrailMix eine Testaktion ins Leben rief, habe ich mich einfach mal gemeldet. Glücklicherweise war ich wohl einer der ersten Ausgehungerten und konnte an der Aktion teilnehmen.

Mr. TrailMix bietet einem die Möglichkeit, sich aus verschiedenen Zutaten einen ganz persönlichen Mix an Knabbereien zu erstellen. Man kann zwischen diversen Nüssen, getrockneten Früchten, Süßkrams oder deftigen Sachen wie Wasabi-Erdnüssen wählen und erhält die Sachen dann nach Hause geschickt. Dabei werden nur ausgewählte Zutaten, viele sind aus biologischem Anbau. Für die Tester standen drei Testmischungen bereit, meine Wahl war:

Mischung 2: „Seelentröster (verschärft!) by Mrs.TrailMix“ ( Erdnüsse gesalzen, Grüne Pistazien, Cranberries, Mango, Wasabi Erdnüsse (2x), Hot-Chili-Cracker (2x), Schokolinsen, Schoko-Erdnüsse).

Okay, schwierig wie ich bin, habe ich die getrockneten Früchte austauschen lassen und lieber mehr Cracker und Wasabi-Erdnüsse reinmischen lassen. Die Mischung wurde mir am Montag auf Arbeit geliefert und obwohl ich noch nicht da war, hat sich kein Arbeitskollege dran vergriffen. Im Paket war die Mischung in einer angenehm robusten Tüte, eine kleine wiederverschließbare Tüte, um die Sachen unterwegs besser transportieren zu können und noch ein paar Flyer (die ich fleißig in der Firma verteilt habe).

Mr. TrailMix-Lieferung

Habe natürlich nicht lange gewartet, bis ich die Packung aufgerissen habe und mich über die Leckereien hergemacht habe. Einen Teil habe ich auch an die gierigen Kollegen verfüttert. Die Mischung hat mich wirklich überzeugt und die einzelnen Sachen waren sehr lecker. Lange hat die Mischung jedenfalls nicht überlebt. 🙂 Wer Lust auf leckere Knabbereien hat und sich quasi sein eigenes Studi-Futter mischen will, ist bei Mr. TrailMix an der richtigen Adresse. Ich bedanke mich für die leckere Mischung und wünsche Tobias und Annerieke viel Erfolg mit ihrem Startup. Werde mir dann auch mal Nachschub ordern. 🙂

Den Shop findet man unter: www.mrtrailmix.de, den Blog unter blog.mrtrailmix.de und bei Twitter sind sie auch: http://twitter.com/MrTrailMix

Twenty years later

Heute also jährt sich der Mauerfall zum zwanzigsten Mal. In den letzten Tagen und heute ist viel zur historischen Bedeutung und zum geschichtlichen Maßstab des Tages gesagt worden. Tja, da wollte ich nur sagen: Ohne Mauerfall hätte ich die tollste Frau der Welt wohl nie kennengelernt. Daher ist der Tag auch für uns was Besonderes. Danke an alle Beteiligten von damals 🙂

Endlich….

Nach zweieinhalb Wochen der Einsamkeit ist mein Schatz wieder zurück aus dem Urlaub. Am Ende ist sie dann aber doch nicht wirklich braun geworden, was aber auch ganz gut ist, denn so werde ich nicht die ganze Zeit daran erinnert, dass ich im trüben Deutschland hocken musste, während sie sich unter Palmen sonnen durfte. Aber jetzt ist es nicht mehr so einsam in unserer Bude. Und der Hamster, äh, das Kaninchen ist auch wieder da. Juchuu!